AKTUELLES

Programm in Bearbeitung

10. JUBILÄUMSKONGRESS

PROZESSDENKEN - "SÜSSI"FUSARBEIT IN DER QUALITÄTSERZEUGUNG

 

10. Klinikpfadworkshop - Prozessmanagement in der perioperative Medizin

31. Mai - 01. Juni Frankfurt am Main

Klinikum Frankfurt Höchst / Jahrhunderthalle Frankfurt a. M.

 

Jahrestreffen der DGKPM e.V.

 

Sich immer sicher fühlen und vorbereitet sein:

Wenn das Herzkind-Baby nicht mehr atmet…

Erste-Hilfe Maßnahmen für herzkranke Kinder

Herzblick Nr.3/2017 / Dr. Burkhard J. Wermter

 

In Rahmen der 10. Klinikpfadworkshop in Frankfurt präsentierte Herr Dr. Wermter wie Simulation und Training für alle im Gesundheitswesen einfach (smart) machbar und umsetzbar ist. Dieser Artikel richtet sich an die Eltern aber auch an Werdende-Eltern. Patientensicherheit geht uns alle an.

 

(M. Cartes)

 

Wenn das Herzkind-Baby nicht mehr atmet…
Erste-Hilfe Maßnahmen für herzkranke Kinder
HB_Rea.pdf
PDF-Dokument [1'004.2 KB]

Fördermitgliedschaft der Idealogon GmbH & Co. KG

 

Die Deutsche Gesellschaft für Klinisches Prozessmanagement e. V. freut sich, die Idealogon GmbH & Co. KG als Fördermitglied gewonnen zu haben. Die Idealogon GmbH & Co. KG ist eine im Gesundheitswesen tätige Beratungsgesellschaft, mit dem Schwerpunkt der Verbesserung von Leistungs- und Unterstützungsprozessen.

 

Herr Dr. med. Manfred Uerlich, Gründungsvorsitzender und langjähriger Vorstandsvorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Klinisches Prozessmanagement e. V., nunmehr Geschäftsführer der Idealogon GmbH & Co. KG, und Herr Robert Lützeler, Vorstandsvorsitzender der DGKPM,  unterzeichneten die Vereinbarung am 16.03.2017.

 

Beide Vertragspartner beabsichtigen, künftig insbesondere bei der Betreuung von gesundheitsökonomischen, pflegewissenschaftlichen und medizinischen Abschlussarbeiten und deren Publikation zusammen zu arbeiten.

 

Die Fördermitgliedschaft ist mit einer großzügigen finanziellen Zuwendung an die Deutsche Gesellschaft für Klinisches Prozessmanagement e. V. zur Förderung ihrer gemeinnützigen Tätigkeit verbunden. 

 

Ansprechpartner:

 

Robert Lützeler M.A.

Vorstandsvorsitzender der

Deutschen Gesellschaft für

Klinisches Prozessmanagement e.V.

robert.luetzeler@DGKPM.de

www.DGKPM.de

 

 

Dr. med. Manfred Uerlich

Geschäftsführer der Idealogon GmbH & Co. KG

manfred.uerlich@idealogon.de

www.idealogon.de

Kooperation mit dem Arbeitskreis für Gesundheitsökonomie und -management e.V.

 

Die Deutsche Gesellschaft für Klinisches Prozessmanagement e. V. und der Arbeitskreis für Gesundheitsökonomie und -management e. V. freuen sich über den Beginn einer Partnerschaft. Beide im Gesundheitswesen tätige Vereine werden zukünftig im gegenseitigen Austausch miteinander stehen.

 

Die DGKPM bietet dabei insbesondere den studentischen Mitgliedern des AKGM die Möglichkeit, gesundheitsökonomische Abschlussarbeiten zu begleiten. Des Weiteren steht den Mitgliedern des AKGM der jährlich von der DGKPM begleitete Klinikpfadworkshop in Frankfurt offen. Dieser darf dabei aktiv mitgestaltet werden und bietet eine ideale Möglichkeit, sich ein für die berufliche Zukunft immanentes Netzwerk aufzubauen.

 

Über die Deutsche Gesellschaft für Klinisches Prozessmanagement (DGKPM) e.V.

Die DGKPM befasst sich vom wissenschaftlichen Standpunkt aus, sektorübergreifend mit der Gestaltung und Optimierung von Prozessen in allen Versorgungsbereichen. Dabei stehen die Erhöhung der Patientensicherheit und die Verbesserung der Behandlungsqualität, insbesondere auch in Zeiten hoher ökonomischer Anforderungen und verdichteter Arbeitsabläufe, im Vordergrund.

 

Das seit der Gründung der DGKPM verfolgte Ziel eines patienten-zentrierten Prozessmanagements hat seit dem Inkrafttreten des Patientenrechtegesetzes (PatRG) weiter an Bedeutung gewonnen. Die klinischen Leistungserbringer (insbesondere große ambulante Zentren und Krankenhäuser) müssen unter anderem ein professionelles Risikomanagement für die Patientenversorgung einführen. Dies ist notwendig um z.B. mit Hilfe von einrichtungsinternen und einrichtungs-übergreifenden Risikomanagement- und Fehlermeldesystemen schon frühzeitig mögliche und vermeidbare Schaden- und Zwischenfallquellen aufzeigen zu können.

 

Kooperationspartner sind die Deutsche Gesellschaft für Chirurgie (DGCH), die Chirurgische Arbeitsgemeinschaft für perioperative Medizin (CAPM), die Chirurgische Arbeitsgemeinschaft für Qualität und Sicherheit in der Chirurgie (CAQS) sowie das Institut für Medizinökonomie & Medizin, Versorgungsforschung (IMÖV), RFH Köln.

 

Mehr Informationen im Internet unter

www.DGKPM.de

 

Über den Arbeitskreis für Gesundheitsökonomie und -management (AKGM) e.V.

 

Der AKGM verfolgt den Zweck, die gesundheitsökonomische Ausbildung an der Universität Bayreuth zu fördern. Er versteht sich dabei als Kommunikations- und Informationsplattform für die Studierenden, Absolventen und beteiligten Lehrstühle des Bachelor- und Masterstudiengangs Gesundheitsökonomie an der Universität Bayreuth sowie für die im Gesundheitswesen tätigen Akteure.

 

Die Umsetzung seiner Aufgabe gelingt dem Verein u. a. durch die Organisation von Fachvorträgen, Workshops und Exkursionen sowie Absolvententreffen oder die Vergabe von Veranstaltungsstipendien. Die Kooperation mit Unternehmen und Vereinen des Gesundheitswesens stellt hierbei einen elementaren Bestandteil dar. Der AKGM freut sich deshalb sehr, mit der DGKPM einen weiteren Partner gewonnen zu haben.

 

Mehr Informationen im Internet unter www.akgm.com

 

Ansprechpartner:

 

 

Robert Lützeler M.A.

Vorstandsvorsitzender der

Deutschen Gesellschaft für

Klinisches Prozessmanagement e.V.

Robert.Luetzeler@DGKPM.de

www.DGKPM.de

 

 

Frau Laura Veigl

Vorstandsvorsitzende AKGM e. V.

Laura.Veigl@akgm.com

www.akgm.com

 

Robert Lützeler übernimmt den Vorstandsvorsitz

der DGKPM e.V.

 

Die Deutsche Gesellschaft für Klinisches Prozessmanagement (DGKPM) hat Robert Lützeler als Vorstandsvorsitzenden in den geschäftsführenden Vorstand gewählt. Der Qualitäts- und Risikomanager ist im St. Martinus Krankenhaus in Langenfeld tätig. Insbesondere aufgrund seines abgeschlossenen Masterstudiums Health and Medical Management werde er zukünftig die medizinisch-ökonomische Weiterentwicklung des Vereins übernehmen, meldete die DGKPM.

Sein Stellvertreter ist Ulrich Ronellenfitsch, Chirurg an der Universitätsmedizin Mannheim. Er hat künftig die Leitung des  medizinisch-wissenschaftlichen Bereichs der DGKPM inne. Zweite Stellvertreterin ist die Leiterin der Abteilung strategisches Risikomanagement und Patientensicherheit an der Medizinischen Hochschule Hannover, Maria Ines Cartes. Die wiedergewählte Schatzmeisterin Adriana Geiger, Klinikum Frankfurt Höchst, komplettiert den geschäftsführenden Vorstand.

Resümee zum 9. Klinikpfadworkshop

 23. / 24. Juni 2016 Frankfurt a.M.

 

Prozessmanagement in der perioperativen Medizin

 

 

Zum Thema „Kontinuierliche Optimierung der Patientenversorgung: die Ergebnisqualität zählt“ fand vom 23.06. – 24.06.2016 nunmehr zum 9. Mal der Klinikpfadworkshop - Prozessmanagement in der perioperativen Medizin - statt. Dieser wurde durch die Deutsche Gesellschaft für Klinisches Prozessmanagement e.V. unter Schirmherrschaft von Prof. Dr. Matthias Schwarzbach sowie dem Gesundheitsnetzwerk Rhein-Main und Kooperationspartner ausgerichtet. Ärzte, Pflegepersonal und alle anderen im Gesundheitssektor tätigen, hatten dabei die Möglichkeit, im Rahmen von Joint Sessions, Trainingseinheiten, Vorträgen und anregenden Diskussionen in den Austausch mit anderen Fachexperten zu treten.

 

Das diesjährige Programm reichte am 1. Tag von Joint Sessions zu dem Themenspektrum der Entwicklung und Implementierung von Klinikpfaden, über Gewebeklebung, Wundmanagement und Krankenhaushygiene bis zum Bereich der multimodalen Therapie bei bösartigen Tumoren.

 

In den anschließenden Trainingseinheiten hatten die Besucher die Möglichkeit, sich an Laserverfahren, dem Messen von Prothesen sowie der Lagerung bei OP´s zu üben.

Im historischen Ambiente des Bolongaropalastes fand anschließend das qualitativ hochwertig besetzte Plenum statt, in dem aus unterschiedlichen Perspektiven Best-Practice-Beispiele zum Qualitätsmanagement, der Vergütung des Pflegemanagements und juristische Aspekte beleuchtet wurden.

 

Im Mittelpunkt des 2. Kongresstages standen eine Vielzahl von Fachvorträgen mit Themenschwerpunkten der Chirurgie (Viszeral-, Thorax- und Gefäßchirurgie sowie Kinderchirurgie),  Pflege, Psychiatrie, der zentralen Notaufnahme, der Ernährungsmedizin sowie des Risiko- Prozess-, Qualitäts- und Krankenhausmanagements. Die Fachausstellung mit 33 Ausstellern aus ganz Deutschland rundete die Veranstaltung ab

 

Der Vorstand der Deutsche Gesellschaft für Klinisches Prozessmanagement e.V. und Prof. Dr. Matthias Schwazbach bedanken sich bei allen rund 300 Besuchern, Referenten und Ausstellern für Ihre Teilnahme am 9. Klinikpfadworkshop und hofft auf ein Wiedersehen beim 10-jährigen Jubiläum, am 31.05. - 01.06.2017.

 

 

 

Die Vorträge der Refereten des Klinikpfadworkshops können im Mitgliederbreich abgerufen werden. 

 

 

Sollten Sie Interesse an den Vorträgen und an einer Mitgliedschaft in der Deutschen Gesellschaft für Klinisches Prozessmanagement haben, bitten wir Sie den folgenden Mitgliedsantrag auszufüllen.