Klinische Pfade

Angesichts der aktuellen Anforderungen an die ambulante und  stationäre Krankenversorgung ist die Förderung des Einsatzes von Klinischen  Pfaden sowie ihre wissenschaftliche Evaluation und Weiterentwicklung einer der  Schwerpunkte der Arbeit der DGKPM.

Aus Sicht der DGKPM beschreiben die Klinischen Pfade dabei  den gesamten Kernprozess der ambulanten und stationären Patientenversorgung  einschließlich aller ihn beeinflussenden Unterstützungsprozesse und aller  beteiligten Einrichtungen im Sinne eines umfassenden Klinischen  Prozessmanagements. Die aktuelle Entwicklung der DGKPM zielt auf eine  erweiterte fachgruppen-, berufsgruppen- und sektorenübergreifende Prozesssicht  ab.

Beispielhaft seien hierzu die übergreifende prozessuale  Zusammenarbeit im Aufnahme- und Entlassungsmanagement mit Zuweisern und  Nachsorgeeinrichtungen und die Kompetenz- und Personalentwicklung zu nennen.