8. Klinikpfadworkshop 2015

8. Klinikpfadworkshop - 18. und 19. Juni 2015 in Frankfurt/Main

 

Geleitwort  Gesundheitsministerium

Sehr geehrte Damen und Herren,

es ist mir ein großes Anliegen, für den diesjährigen Kongress ein Geleitwort zu verfassen. Wir stehen im Krankenhaus-bereich vor der größten Reform seit Einführung der DRGs. Es wird eine Reform sein, die sich vorrangig am Patientennutzen ausrichtet. Die Qualität der Versorgung und die Patientensicherheit werden durch ein ganzes Bündel von Maßnahmen gestärkt. Durch ein verpflichtend angebotenes Zweitmeinungsverfahren und die Reduzierung von Fehlanreizen im Vergütungssystem wollen wir erreichen, dass Patienten darauf vertrauen können, nur die Eingriffe zu erhalten, die sie auch wirklich benötigen.

Die künftigen Anforderungen werden die Krankenhäuser vor Herausforderungen stellen, auch weil die vorhandenen Betriebs- und Investitionsmittel knapp bleiben werden. Eine der zentralen Herausforderung wird es daher sein, die innerbetrieblichen Prozesse permanent zu optimieren, wie dies in anderen Industrie- und Dienstleistungsbereichen seit vielen Jahren üblich ist. Ich verkenne nicht, dass sich auch im Krankenhausbereich in den letzten Jahren schon viel getan hat. Dieser Weg muss aber konsequent und kontinuierlich fortgesetzt werden. Erst recht gilt das für die anderen an der Versorgungskette beteiligten Leistungserbringer.

Ich freue mich, dass sich die DGKPM vom wissenschaftlichen Standpunkt aus mit der Prozessoptimierung in allen klinischen Versorgungsbereichen befasst. Ziel muss es sein, die Patienten tatsächlich in den Mittelpunkt von an ihrem Nutzen orientierten strukturierten Behandlungsabläufen zu stellen. Dieses patientenzentrierte Prozessmanagement wird der Schlüssel für eine qualitativ hochwertige und gleichzeitig bezahlbare Gesundheitsversorgung der Zukunft sein.

Stefan Grüttner, Hessischer Gesundheitsminister

 

Grußwort der Vorsitzenden der DGKPM

 

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

sehr geehrte Damen und Herren,

zum 8. Klinikpfadworkshop, der in diesem Jahr unter dem Motto

 „Auf dem Weg zur idealen Patientenversorgung:

Alle Prozesse greifen ineinander“

stattfindet, laden wir Sie herzlich ein.

Mit diesem anspruchsvollen Ansatz wollen wir gemeinsam mit Ihnen die aktuellen Behandlungsverfahren und die mit diesen in Zusammenhang stehenden Kern- und Unterstützungsprozesse analysieren und evaluieren. Aktuelle Entwicklungen und deren Umsetzung in einer Reihe von klinischen Fachgebieten werden fach- und berufsgruppenübergreifend besprochen.

Mit den Themen Berufs- und Personalpolitik, Patientensicherheit, Risikomanagement, Patientenaufklärung, sektorübergreifende Behandlung sowie Methodik des Klinischen Prozessmanagements und schließlich auch der Ökonomie bietet die Veranstaltung einen erweiterten Überblick über zahlreiche Schwerpunkte des Arbeitsgebietes unserer Fachgesellschaft.

Der Diskussion um den optimalen, leitliniengerechten Prozess, die optimalen Einsatzmittel und die optimale Ergebnisqualität sowie Effizienz müssen sich alle Berufsgruppen stellen. Ziel unseres Kongresses ist daher vornehmlich die Förderung der Prozess- und Prozessänderungskultur für alle Mitwirkenden im Gesundheitswesen, so dass deren Einsatz in dem für den Patienten gewünschten Ergebnis resultiert.

Zum Schluss seien uns noch zwei Hinweise in eigener Sache gestattet: Am ersten Kongresstag besteht für alle Teilnehmer die Möglichkeit, an Trainingseinheiten teilzunehmen. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl werden die Anmeldungen in ihrer Reihenfolge berücksichtigt werden.

Für einen weiteren fachlichen Austausch treffen wir uns am Donnerstagabend ab 18:15 Uhr. Auch hierzu bitten wir um frühzeitige Anmeldung.

Dr. med. Manfred Uerlich,

Prof. Dr. med. Matthias Schwarzbach,

als Vorsitzende der DGKPM e.V.

sowie im Namen des Organisationsteams und der wissenschaftlichen Leitung

8. Klinikpfadworkshop

Frankfurt/Main

18. und 19. Juni 2015 - Programm im Detail und weitere Informationen

PRESSEMITTEILUNG

8. Klinikpfadworkshop 2015